Veganes Gado Gado – Erdnuss-Kokos-Soße aus Indonesien

Ich liebe es zu reisen und neue Kulturen kennenzulernen. Dazu gehört natürlich auch das Kulinarische. Auf Bali habe ich mich quer durch die indoneische Küche probiert und besonders ein Gericht, ging mir nicht mehr aus dem Kopf: Gado Gado. Um mir ein wenig Bali-Feeling nach Berlin zu holen, habe ich meine eigene Version des indonesischen Gerichsts kreiert, die ich hier mit dir teilen möchte. Dieses leckere Gericht ist nicht nur schön anzusehen und bunt, sondern auch eine echte Vitamin Bombe. So viel frisches Gemüse, gesunde Kohlenhydrate und Fette und das alles rein pflanzlich!  

Die Kombination aus Kokosnuss, Erdnuss, knackigen Gemüse und cremigen Kartoffeln ist wahnsinnig lecker, vielfältig und aromatisch. Die Erdnuss-Kokossauce mache ich auch gerne als Dipp oder zu Sommerrollen. Bei der Auswahl des Gemüses, kann man seiner Fantasie freien Lauf lassen und sich ganz nach seinen Vorlieben, oder den Resten im Kühlschrank entscheiden. 

Ich habe mich für eine bunte Mischung aus Brokkoli, Radieschen, Sprossen, Gurken, Tomaten, Zuckerschoten und Möhren entschieden. Alles außer die Kartoffeln und der Tempeh, wird roh serviert. Die Kartoffeln habe ich ein paar Stunden vorher gekocht und kalt werden lassen, sie können aber durchaus auch warm genossen werden. 

Den Tempeh habe ich vorher in einen Mix aus Wasser, Knoblauch, Paprikapulver, Ahornsirup und Meersalz eingelegt und dann in der Pfanne goldbraun gebraten. 

Aber kommen wir zum eigentlichen Zauber; der Sauce:


Zutaten:

  • 5 gehäufte EL feines Erdnussmus (ohne Zucker)
  • 5 EL Wasser
  • 100ml Kokosmilch aus der Dose
  • 1 Handvoll gehackte, gesalzene Erdnüsse
  • 2 Knoblauchzehen 
  • Salz, Pfeffer
  • 3-4 EL Coco Aminos oder alternativ Sojasauce

Zubereitung:

  1. Als erstes geben wir das Erdnussmus in ein hohes Rührgefäß. Dann geben wir unter ständigen rühren die flüssigen Zutaten hinzu: Wasser, Kokosmilch, Soja Sauce oder Coco Aminos. Gut umrühren, bis alle Zutaten vermengt sind. Wenn die Konsistenz zu flüssig ist, einfach noch einen Löffel Erdnussmus dazu geben. Wenn die Konsistenz zu fest ist, gerne noch ein wenig Kokosmilch nachgeben. Es sollte eine leichte, cremige Konsistenz herauskommen.
  2. Nun die Knoblauchzehen auspressen und in die Sauce geben- gerne kannst du auch Knoblauchpulver verwenden.
  3. Die Ernuss-Kokossauce nach Belieben würzen: Salz & Pfeffer
  4. Nun die gesalzenen Erdüsse hacken und über die Sauce geben.
  5. Nun kansnt du dein Gado-Gado anrichten. Dazu einfach dein Gemüse, Kartoffel, Tempeh- Mix in eine Bowl geben und mit der Sauce und einer halben Limette servieren.

Ich hoffe das Rezept gefällt dir! Es ist inzwischen eins meiner absoluten Lieblingsgerichte geworden. 🙂

You Might Also Like

Leave a Reply

2 Comments

  • Reply
    Fabienne Sofie
    4. September 2018 at 12:00

    Mhh sieht das köstlich aus! Da muss ich doch gleich mal einkaufen gehen, um das nachzukochen 🙂

    Liebe Grüße

  • Reply
    Milli
    5. September 2018 at 19:57

    Dein Rezept klingt super lecker. Ich liebe Gerichte mit viel Gemüse von daher wäre das Gericht genau meins. Die Soße ist auf jeden Fall mal was anderes und würde ich sogar mal zu Reis probieren.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)