Saftiger Veganer Schokoladenkuchen mit Schokoglasur

veganer schokoladenkuchen schokoglasur vegan süßkartoffelkuchen

Mal ehrlich, was gibt es besseres als ein saftiges Stück Schokoladenkuchen mit einer cremigen Schokoglasur? Besonders jetzt, wo es kühler draußen wird, die neue Saison sich einläutet und es früher dunkel wird, steigt die Lust auf Winter-Soulfood, wie ich es gerne nenne. Dieser sensationelle Schokokuchen fällt auch unter diese Kategorie, allerdings ohne schlechtes Gewissen, denn der Kuchen kommt ganz ohne industriellen Zucker, Weizen oder Tierprodukte aus. Der Hauptbestandteil besteht tatsächlich aus Süßkartoffeln, was den Kuchen nicht nur super saftig, sondern auch glutenfrei und gut verträglich macht. 

veganer schokoladenkuchen schokoglasur vegan süßkartoffelkuchen

Vielleicht mag es auf den ersten Blick etwas seltsam sein, Mehl mit Süßkartoffeln zu ersetzen, aber probieren geht über studieren. Der Kuchen schmeckt keineswegs nach Süßkartoffeln, sondern nach milder, karamelliger und saftiger Schokolade. Die Süßkartoffeln verleihen dem Kuchen eine softe und smoothe Konsistenz. Außerdem haben sie deutlich weniger Kohlenhydrate als Mehl und viel mehr Vitalstoffe und Vitamine. Ein Superfood-Kuchen, sozusagen!

Mittlerweile sind auch meine Freunde und Familie ein Riesenfan des Süßkartoffelkuchens, da ich ihn bei jeder festlichen Gelegenheit backe und mitbringe. In der Weihnachtszeit gebe ich auch gerne etwas Zimt oder Lebkuchengewürz dazu.. mhmm. Mehr vegane Rezepte findest du übrigens in meiner Food Kategorie :).

Ich bin gespannt, wie dir das Rezept gefällt. Es ist wirklich sehr einfach zu machen und benötigt wenig Zeitaufwand oder Know-How. Viel Spaß beim Backen!

Veganer Schokoladenkuchen mit Süßkartoffeln und Schokoglasur
Print
Ingredients
  1. 600g Süßkartoffeln (ca. 2-3 Stück)
  2. 100g gemahlene Mandeln/ oder Haselnüsse
  3. 100g Buchweizenmehl (oder gemahlene Haferflocken)
  4. 5 EL Ahornsirup
  5. 15 Medjool Datteln
  6. 6 EL Backkakao
  7. 1 TL Zimt
Für die Schokoglasur
  1. 3 EL Kokosnussöl
  2. 2 EL Backkakao
  3. 2 EL Nussmus (Ich verwende Mandel- oder Cashewmus)
  4. 1 EL Ahornsirup
Instructions
  1. Zu aller erst, werden die Süßkartoffeln geschält, geviertelt und gekocht. Währenddessen übergießen wir die Datteln mit heißem Wasser und lassen sie aufweichen.
  2. Wenn die Süßkartoffeln schön weich sind, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zu Brei verarbeiten.
  3. Nun den Ahornsirup, Zimt, die Datteln (abgeschüttet und ohne Wasser) und den Kakao vermengen und mixen, bis eine smoothe, schokoladige Masse entsteht
  4. Nun die gemahlenen Mandeln, das Buchweizenmehl (oder gemahlene Haferflocken) dazu geben und unterheben
  5. Das ganze nochmal gut vermengen und mixen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.
  6. Den Kuchen in eine vorgefettete Form geben und für ca. 40-50 Minuten bei 180 Grad Umluft backen
Schokoglasur
  1. Für die Schokoglasur das Kokosöl in einem Topf erhitzen bis es klar und flüßig wird.
  2. Nun das Nussmus, Kakao und den Ahornsirup dazugeben und gut vermengen, bis es eine gleichmäßige, flüßssige Masse wird.
  3. Die Glasur vom Topf nehmen und sobald der Kuchen abgekühlt ist drüber geben und in den Kühlschrank stellen, oder sofort genießen!
ValerieHusemann.de - Achtsamkeit, Selbstliebe, Mindset & veganes Essen https://valeriehusemann.de/

Soulfood zum Wohlfühlen - vegane Rezepte für Herbst und Winter

Noch mehr tolle vegane Rezepte gibt's in meinem E-Book!

Es erwarten dich über 30 vegane Wohlfühlrezepte für jeden Tag und eine Menge Tipps und Tricks, wie du dich mit mehr Achtsamkeit in deiner Ernährung vitaler und glücklicher fühlen kannst. Pflanzenbasierte Ernährung ist alles andere als langweilig, sondern viel eher eine Liebeserklärung an deinen Körper und unsere Umwelt.


Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachkochen!🤗

Hier geht's zum E-Book


You Might Also Like

Leave a Reply

10 Comments

  • Reply
    Ewa Macherowska
    2. Oktober 2017 at 19:13

    Looks great! x

    http://www.evdaily.blogspot.com

  • Reply
    Maikind
    3. Oktober 2017 at 11:39

    Klingt toll, danke für das Rezept. Welche Formgröße verwendest du denn bei der Teigmenge?

    • Reply
      Valerie
      3. Oktober 2017 at 11:41

      Ich habe 18cm verwendet 🙂

  • Reply
    Luisa
    3. Oktober 2017 at 12:14

    Das sieht so, so lecker aus! Das Rezept werde ich mir auf jeden Fall merken!

    Liebe Grüße
    Luisa | Sparkly Inspiration

  • Reply
    STRYLINKS #127 - stryleTZ
    4. Oktober 2017 at 12:17

    […] par excellence. Am liebsten hätte ich genau jetzt ein Stück dieser traumhaften Torte, die Valerie von Simple et Chic da gezaubert hat. Dort findet ihr sowieso öfters extrem leckere, vegane […]

  • Reply
    Bea
    24. Oktober 2017 at 11:21

    Nimmst du frische oder getrocknete Datteln ? Und kann man das Mehl durch jedes andere ersetzen ? Sieht so super lecker aus:)0

  • Reply
    Bea
    24. Oktober 2017 at 12:03

    Mein Kommentar ist irgendwie weg…Hast du frische Datteln verwendet?

    • Reply
      Valerie
      24. Oktober 2017 at 13:13

      Hi liebe Bea 🙂 also ich nehme die Datteln aus der Verpackung die heißen Softdatteln- sind also nicht getrocknet. Du kannst auch ganz frische Medjool Datteln verwenden. Das Mehl kann auf jeden Fall ersetzt werden. Ich weiß nicht ob sich jedes Mehl eignet, da ich es bisher nur mit gemahlenen Haferflocken und Buchweizenmehl probiert habe, aber ich denk das sollte kein Problem sein 🙂

  • Reply
    Marie
    21. November 2017 at 12:49

    Valerie, das ist so ziemlich der beste Schokokuchen, den ich je gebacken habe- und das waren unzählige :D:)
    Vielen Dank für das Rezept!!

    • Reply
      Valerie
      21. November 2017 at 21:01

      awwwww …. DANKE für dein Feedback. Freut mich riesig 🙂 <3