Selbstgemachte, vegane Pasta mit der WMF Küchenminis Küchenmaschine

Anzeige

Yippie, heute habe ich ein kleines, frühsommerliches Lunch-Menü für euch vorbereitet, das euch hoffentlich genauso gut schmeckt wie mir. Es gibt doch nichts schöneres, als mit frischen, saisonalen Zutaten zu kochen und leichte Sommergerichte zu genießen, oder? Wir haben uns außerdem das erste Mal an selbstgemachte Pasta getraut und können seither keine herkömmlichen Nudeln mehr essen! So so lecker und auch noch super einfach. 🙂

Das besondere am heutigen Food-Post ist mein neuer Küchen-Buddy: Die WMF KÜCHENminis Küchenmaschine One for All. Ich bin immer noch ganz hin und weg von der tollen, roségoldenen Metallic-Farbe und der Handlichkeit des Geräts. Da ich super oft und auch sehr gerne in der Küche stehe und neue Rezepte ausprobiere, ist das Gerät wie gemacht für mich. Ob fruchtige Smoothies am Morgen, homemade Pasta zum Lunch oder leckere Cocktails am Abend: die Maschine hat so viele tolle Funktionen, dass man hier richtig kreativ werden kann. Ein weiterer Pluspunkt ist die platzsparende Größe der Küchenmaschine. Da wir in unserer Küche nicht so viel Arbeitsplatte zu Verfügung haben, ist diese Größe einfach perfekt und lässt noch genug Platz zum Schibbeln und Vorbereiten. Auch der aufsetzbare Mixer ist einfach super, da man so nicht zwei Geräte in die Küche stellen muss.

Für die Küchenmaschine gibt es noch allerhand Aufsätze. Den Gemüseschneider verwende ich zum Beispiel für Zucchininudeln oder wenn ich Gemüse für den Salat schneide. Außerdem gibt es auch noch einen Teigroller, einen Tagliatelle-Schneider, einen Spagetti-Schneider und einen Fleischwolf mit Spritzgebäck Aufsätzen zum Backen. 

In den letzten Wochen habe ich die Küchenmaschine von WMF sehr oft in Betrieb gehabt, mir täglich meine Matcha Shakes darin gemixt, Kuchen gebacken und sogar Pasta selbstgemacht. Wie das genau geht, zeige ich euch heute in einer Schritt für Schritt Anleitung für einen leckeren und leichten Sommerlunch.

Sommersalat mit Himbeeren und Walnüssen

Vorspeise: Sommersalat mit Himbeeren und Walnüssen

Im Frühling und Sommer liebe ich es, einen kleinen Vorspeisensalat zum Lunch oder Dinner vorzubereiten. Dieser hier ist super easy und schön fruchtig! Das Gemüse habe ich hier mit dem Gemüseschneideaufsatz der Küchenmaschine geschnitten. Das geht so schön schnell und easy und spart viel Zeit im Alltag. Für das Dressing habe ich einfach ein wenig Limonensaft mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermengt. Frische Himbeeren und leicht angeröstete Walnüsse runden den Salat perfekt ab! 

WMF Küchenminis Küchenmaschine Erfahrung


WMF Küchenminis Küchenmaschine Erfahrung

Selbstgemachte Pasta mit grünem Spargel und Zitrone

Wusstet ihr, dass ihr für selbst gemachten, veganen Pastateig nur 5 Zutaten braucht? Der Teig besteht nämlich nur aus 250g Weizenmehl (Type 1050), 150g Hartweizengrieß, 1 TL Meersalz, 4 EL Olivenöl und 160ml Wasser. Zuerst wird das Mehl mit dem Hartweizengrieß verschmischt und dann können alle weiteren Zutaten dazugegeben werden. Insgesamt solltet ihr den Teig 5-10 Minuten Kneten lassen. Bei der Küchenmaschine habe ich den Knethaken befestigt und 2 x 4 Minuten Knetzeit eingestellt. Total easy, da man sich das Durchkneten mit der Hand spart und wie ihr auf den Bildern seht, entsteht mit der Küchenmaschine ein toller durchgekneteter Pastateig. Den lasst ihr erstmal für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

WMF Küchenminis Küchenmaschine Erfahrung

Nun habe ich den Nudelteig etwas ausgerollt, ihn in Rechtecke geschnitten und durch den Teigrolleraufsatz der Küchenmaschine laufen lassen. Das geht sehr schnell und man kann sogar einstellen, wie dick oder dünn man den Teig ausgerollt haben möchte (super auch, um Lasangneplatten selbst herzustellen). Nachdem der Teig also schön glatt und ausgerollt ist, kommt der Tagliatelleschneider zum Einsatz. Hier unbedingt darauf achten, dass die Nudeln nicht zu lange aufeinander liegen, das sie sonst aneinander kleben bleiben. 
Tipp: Ihr könnt die Nudeln etwas mit Mehl bestäuben und nochmal locker mit den Händen durchmischen, so kleben die Nudeln nicht so schnell aneinander.

selbstgemachte Tagliatelle vegan

Jetzt kann es auch schon ans kochen gehen. Hier einfach ganz normal Nudelwasser aufsetzen und die selbstgemachten Tagliatelle ca. 4-6 Minuten kochen.

Da die selbstgemachte Pasta so einen aromatischen Geschmack hat (besonders bei Verwendung von hochwertigem Olivenöl), habe ich hier nur ein bisschen grünen Spargel, Zitronenabrieb, Olivenöl, Salz & Pfeffer untergemischt. Super lecker, leicht und perfekt für warme, sommerliche Tage. Auch zu Basilikum-Pesto schmecken die Nudeln ganz hervorragend, ein einfaches Rezept dazu findet ihr hier

Ich hoffe euch gefällt mein kleiner Sommerlunch und ich konnte euch Lust auf selbstgemachte Pasta machen! In Zukunft werde ich euch sicherlich noch einige weitere Rezepte zeigen, in der mein neuer Küchenbuddy zum Einsatz kommt. Habt ihr hier vielleicht noch ein paar Rezeptwünsche? 🙂 

Nudeln mit grünem Spargel ZitroneWMF Küchenminis Küchenmaschine Erfahrung

– In freundlicher Zusammenarbeit mit WMF – 

You Might Also Like

Leave a Reply

No Comments