5 Dinge, die du noch in diesem Jahr erledigen solltest

Auch wenn wir eigentlich jeden Tag oder jede Woche einen Mini-Neustart feiern könnten, ist das neue Jahr nochmal etwas ganz anderes. Wir nehmen uns Dinge vor, schreiben unsere guten Vorsätze auf und wollen mal wieder alles auf den Kopf stellen. Aber genau dafür ist der Jahreswechsel ja da und ich persönlich finde diese Tradition total schön und motivierend. Damit dem Neustart und der Verwirklichung der Jahresvorsätze nichts im Weg steht, gibt es da ein paar kleine Dinge, die wir unbedingt noch im alten Jahr erledigen sollten, um ganz frisch, entspannt und motiviert zu starten.

1. Aussortieren (Wohnung, Kleiderschrank, Laptop, Handy)

Die Tage zwischen Weihnachten und Silvester nutze ich jedes Jahr um nochmal auszusortieren und Ordnung zu schaffen. Da ich meinen Kleiderschrank zum Glück schon im September komplett ausgemistet habe, fällt das dieses Jahr weg. Was allerdings noch fällig ist, sind Laptop (Fotos sortieren, Ordner erstellen und alles runterschmeißen, was man nicht mehr braucht), Handy (ebenfalls alle unnötigen Fotos, Apps und Kontakte aussortieren) und die Wohnung generell, wobei wir das zum Glück schon alles vor Weihnachten erledigt haben.

Gerade für alle, die viel am Laptop und Handy sitzen, tut es wahnsinnig gut, alles auszusortieren und auch virtuell ganz ordentlich ins neue Jahr zu starten. Übrigens gehört dazu auch, alle nervigen Newsletter zu kündigen. Hier kann ich euch die Seite unroll.me empfehlen, die ihr ganz einfach mit eurem Postfach verbinden könnt. Die Seite filtert dann automatisch alle Newsletter aus, so dass ihr einen guten Überblick in eurem Postfach habt.

2. Halte fest, was du dieses Jahr alles erreicht hast 

Wir neigen dazu, viele Dinge zu vergessen, die wir erreicht haben. Das liegt womöglich daran, dass jedes Jahr schnelllebiger wird und wir oftmals unsere Meilensteine oder kleineren Erfolge gar nicht richtig wahrnehmen. Das Ende des Jahres ist der perfekte Zeitpunkt, um das vergangene Jahr noch mal zu reflektieren und festzuhalten, was man alles geschafft hat. Das ist nicht nur gut für das Selbstbewusstsein sondern auch eine gute Motivation für das kommende Jahr!

3. Durch alle Fotos gehen und in Erinnerung schwelgen

Könnt ihr euch noch dran erinnern, wie man früher mit der Familie Fotoalben angesehen hat, um in Erinnerungen zu schwelgen? Ich mache das noch immer wahnsinnig gerne, wenn ich bei meiner Mama zu Besuch bin. Heutzutage ist alles so schnelllebig und wir nehmen mal hier mal da Fotos mit unseren Smartphones auf, die in unzähligen Ordner landen, genau wie auch die Fotos aus Urlauben und von Geburtstagen. Am Ende des Jahres, solltet ihr euch die Zeit nehmen, all die schönen festgehaltenen Momente aus dem Jahr nochmal anzusehen und eventuell sogar ein kleines Fotoalbum basteln.

4. Ziele für das kommende Jahr aufschreiben

Schnappt euch einen Zettel oder ein Notizbuch und schreibt euch alle kleinen und großen Ziele auf, die ihr im kommenden Jahr erreichen wollt. Egal wie klein oder wie groß, notiert euch alles und hängt den Zettel am besten an den Schreibtisch oder legt ihn euch in den Nachttisch. Dream Big ist hier das Motto! 

5. Loslassen!

Starte ohne Ärger, Wut oder Zweifel ins neue Jahr. Sprich alles aus, was du sagen willst, vergib anderen Menschen und auch dir selber. Nimm keinen Ärger mit uns neue Jahr und lasse los! Ich persönlich finde diesen Punkt am aller wichtigsten. Es ist reine Zeit- und Energieverschwendung, an Dingen festzuhalten, die man sowieso nicht ändern kann. Take it easy. 🙂

Welche Dinge stehen denn auf eurer Liste und welche habt ihr schon erledigt? 🙂

You Might Also Like

Leave a Reply

No Comments